Liberty Interviews – Max Hillebrand

von Redaktion

Max ist leidenschaftlicher Ökonom der Österreichischen Schule und nutzt sein Verständnis der Praxeologie und Cypherpunks um Bitcoin fundamental zu beschreiben und wertvolle Software-Produkte zu entwickeln. Er ist CEO von zkSNACKs, einer Free-Software-Research-and-Development-Firma, die am Wasabi Wallet arbeitet, einem auf Privatsphäre fokussierten Bitcoin-Wallet.

Welches Buch (oder Bücher) haben Sie bisher am meisten verschenkt? Oder, welche ein bis drei Bücher hatten den größten Einfluss auf Ihr Leben?

Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich während des Studiums in meinem Zimmer in der Hängematte saß, als ich Murray Rothbards For a New Liberty gelesen habe. Das ganze Buch habe ich von vorne bis hinten bis spät in die Nacht verschlungen. Die Weisheiten in diesem Buch hatten so viel mehr Substanz als die anstehende Steuer-Vorlesung. Also war mir klar, dass geschwänzt wird, um das Buch gleich nochmal von vorne zu lesen. Seither ist For a New Liberty eins meiner am häufigsten empfohlenen Bücher im Bezug auf die Philosophie und Ethik der Freiheit. [Der grosse Bruder Ethics of Liberty ist natürlich auch super.]

Das Buch Economic Science and the Austrian Method von Hans-Hermann Hoppe ist auf epistemologischer Ebene so unglaublich bahnbrechend, dass es meiner Meinung nach jeder aufstrebende Ökonom lesen muss. Der geniale Einfall, dass nicht nur das Handelsaxiom, sondern auch das Argumentationsaxiom fundamental der Praxeologie unterliegt, hat solch bombastische Konsequenzen, dass es neben Human Action und Man, Economy and State als logisches Koloss steht.

Die dritte Empfehlung ist Cryptoeconomics von Eric Voskuil. In Bezug auf Bitcoin ist dies das einzige Buch mit einer in sich logisch schlüssigen Definition und Argumentation über die fundamentalen Eigenschaften und Konsequenzen von Bitcoin. Es ist nicht nur korrekt in der technischen Beschreibung des Protokolls, sondern auch in der praxeologischen Schlussfolgerung in Bezug auf die wirtschaftlichen Eigenschaften von Bitcoin.

Was erwarten Sie in puncto Freiheit vom 21. Jahrhundert?

„A specter is haunting the modern world, the specter of crypto anarchy.“ ~ Timothy C. May

Die Cypherpunks haben in den letzten dreissig Jahren die Technologien der individuellen Freiheiten enorm weiterentwickelt. Starke Verschlüsselung, anonyme Kommunikationsnetzwerke und anonymes hartes Geld ermöglicht es Individuen, ihr Eigentum zu sichern und zensurresistent zu nutzen. Bereits heute sind die Möglichkeiten dieser Technologien unglaublich, aber mit der exponentiellen Weiterentwicklung in den kommenden Jahren sind die Auswirkungen absolut unvorstellbar. Was passiert, wenn die Meinungsfreiheit nicht mehr eingeschränkt werden kann? Was passiert, wenn Unternehmer komplett anonym ihre Geschäfte abwickeln können? Was passiert, wenn Geld weder inflationiert noch konfisziert werden kann? Der Macht und Kreativität des freien Unternehmertums sind im 21. Jahrhundert keine Grenzen gesetzt.

Wie beurteilen Sie die Entwicklung der Freiheit in den letzten 100 Jahren?

Durch immer einflussreichere Technologien hat sich der Wohlstand der Allgemeinbevölkerung fundamental verbessert. Unternehmer hatten relativ gute Möglichkeiten Güter global anzubieten, und zahlreiche Probleme sind auf raffinierter Art und Weise gelöst worden.

Allerdings hat die Entwertung des Fiatgeldes auf der anderen Seite zu massiven Fehlinvestitionen in tiefere Produktionsebenen, sowie zu Überkonsum von Rohstoffen und Gütern geführt. Auf Makroebene waren die letzten 100 Jahre ein massiver Boom basierend auf der hyperinflationären Geldmengenausweitung. Es wurde also in gewisse Sektoren viel zu viel Kapital allokiert, und in andere viel zu wenig. Der staatliche Eingriff in die Marktwirtschaft hat also die Verteilung des Wohlstandes stark beeinflusst. So viel Potential ist verschwendet worden, wir könnten inzwischen viel weiter entwickelt sein.

Die kritische Frage ist: wie wird sich der staatliche Eingriff in die Wirtschaft und Geldmenge in den nächsten hundert Jahren entwickeln? Und da Bitcoin Inflation unmöglich macht, wird es wohl endlich zu einem Bust kommen, wo die verrotteten Produktionsebenen aufgeräumt werden, und zu mehr werthaltigen Unternehmungen angebracht werden.

Welchen Rat würden Sie einem klugen, motivierten Studenten geben, der gerade sein Studium abgeschlossen hat und in die Jobwelt eintritt? Welchen Rat würde Sie ihm raten zu ignorieren?

Sei dir bewusst, was deine Annahmen sind, hinterfrage und überprüfe sie rigoros. Lege großen Wert auf ein solides Fundament, und baue dann ein wunderschönes Konstrukt logisch schlüssig darauf auf. Die Aufgabe des Unternehmers ist nicht nur heldenhaft, mutig, und abenteuerreich ist, sondern absolut essentiell in der ethischen Weiterbildung eines jeden Menschen. Fokussiere dich auf ein Problem, definiere es klar, und tue dein Bestes, um es elegant zu lösen, dann helfe anderen das gleiche Problem zu lösen. Sei profitabel, alles andere ist pure Zeit- und Kapitalverschwendung. Nutze moderne Technologien um deine Probleme besser und effizienter zu lösen. Spare Kapital an und verteidige dein Eigentum. Bitcoin ist die genialste Erfindung im Geldwesen, lerne so viel darüber wie nur möglich. Baue dein Werk so schön, wie du nur kannst. Und bleib bloß weg von der Politik, der ganze Sumpf ist voll mit unproduktiven Blutegeln.

Related Articles

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.