Liberty Interviews – Marc Friedrich

von Redaktion

Marc Friedrich ist ein deutscher Finanzexperte und erfolgreicher Bestseller-Autor. Friedrich ist auch als Redner und auf diversen Social-Media-Kanälen aktiv.

Was heißt Freiheit für Sie?

Freiheit ist für mich das höchste Gut. Der Mensch strebt seit jeher nach Freiheit und wird es auch immer tun. Nur wenn wir frei sind, können wir unser volles Potential entfalten. Freiheit bedeutet für mich Toleranz, Respekt, Diskurs und Offenheit. Freiheit ist Kritik auszusprechen und andere Meinungen zu akzeptieren ohne diffamiert zu werden.

Welches Buch (oder Bücher) haben Sie bisher am meisten verschenkt? Oder: welche ein bis drei Bücher hatten den größten Einfluss auf Ihr Leben?

Vom Gelde, Bitcoin Standard und Psychologie der Massen. Am meisten verschenkt habe ich meine eigenen 😉

Was erwarten Sie in puncto Freiheit vom 21. Jahrhundert?

Dass wir sie tatsächlich erlangen. Nicht nur in autoritären und totalitären Staaten bleibt den Menschen die Freiheit verwehrt sondern auch in der westlichen Welt sind wir nicht wirklich frei – auch wenn wir das denken. Aber dies ist eine süße Illusion. Wir sind Sklaven eines aus dem Ruder gelaufenen Geldsystems, einer oberflächlichen und hedonistischen Konsumgesellschaft die, die Menschlichkeit für das effiziente, digitale Hamsterrad geopfert hat.

Wo sind für Sie die Grenzen der Freiheit? Wann muss Freiheit eingeschränkt werden?

Da würde ich mich an den generellen Todsünden der verschiedenen Religionen orientieren. Seit jeher haben Menschen einen Codex gehabt, was erlaubt ist und was nicht. Das sind die Grenzen der Freiheit.

Wie beurteilen Sie die Entwicklung der Freiheit in den letzten 100 Jahren?

Ambivalent. Nach den großartigen Errungenschaften der freiheitlichen Gesellschaft nach dem zweiten Weltkrieg geht es seit einigen Jahrzehnten steil bergab. In meinem aktuellen Bestseller habe ich diese Zyklen aufgezeigt die sich seit Jahrtausenden immer wieder wiederholen. Zusammenfassend kann man es mit folgenden Worten: Harte Zeiten kreieren starke Menschen, starke Menschen kreieren gute Zeiten, gute Zeiten kreieren schwache Menschen und schwache Menschen kreieren harte Zeiten.

Wenn Sie eine riesige Botschaft am Brandenburger Tor platzieren könnten, was würde darauf stehen und warum?

Lernt wie unser Geld entsteht! Follow the money. Fix the money, fix the world.

Geld regiert die Welt. Alles lässt sich letztendlich auf Geld zurück führen. Geld für zu Ungerechtigkeit, zu Ungleichheit, zu Krisen, Spekulationsblasen und Macht. Erst wenn wir unser falsch gestricktes zentrales Schuldgeldsystem abschaffen haben wir die Chance auf wirkliche Freiheit.

Welchen Rat würden Sie einem klugen, motivierten Studenten geben, der gerade sein Studium abgeschlossen hat und in die Jobwelt eintritt?

Folge Deinem Herzen und mache Deine Passion zur Berufung!

Lieber eine freie, aber arme Gesellschaft oder eine prosperierende Diktatur?

Ersteres. Hier besteht Hoffnung auf Besserung. Alle Diktaturen sind gescheitert und verarmt.

Hinterlasse ein Kommentar

* Ich habe die Datenschutzerklärung zu Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Das könnte dir auch gefallen

Durch weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung. Alle akzeptieren Mehr dazu